Direkt zum Inhalt

Bundesarbeitsgericht zu der Frage der Angemessenheit der Höhe von Nachtzuschlägen § 6 Abs. 5 ArbZG

Gepostet in Allgemein, und Arbeitsrecht

BUNDESARBEITSGERICHT Urteil vom 15.7.2020, 10 AZR 123/19
Nachtarbeitszuschläge nach § 6 Abs. 5 ArbZG

Leitsätze

Art. 8 bis 12 der Richtlinie 2003/88/EG (juris: EGRL 88/2003) machen keine Vorgaben für die Höhe des als angemessen anzusehenden Nachtarbeitszuschlags nach § 6 Abs. 5 ArbZG. Konkrete Vorgaben zu der Höhe einer Entschädigung in Geld oder eines finanziellen Ausgleichs für Nachtarbeiter ergeben sich auch nicht aus dem sechsten Erwägungsgrund der Richtlinie 2003/88/EG iVm. Art. 3 Abs. 1 und Art. 8 des Übereinkommens 171 (1990) der Internationalen Arbeitsorganisation (juris: IAOÜbk 171) über Nachtarbeit.

Das gesamte Urteil finden Sie hier

Die Kommentare wurden geschlossen